KOSTENLOSE LIEFERUNG INNERHALB DEUTSCHLANDS

blueberry beach logo and header

Polenta-Auflauf mit buntem Gemüse und Räuchertofu in cremiger Cashew-Sauce – vegan, glutenfrei, ölfrei

polenta auflauf mit bunte gemuse und ceshew creme vegan ölfrei glutenfrei

Polenta kenne ich schon seit meiner Kindheit. Ich bin ja in Ungarn aufgewachsen, wo es ein berühmtes Gericht mit Polenta gibt. Es wird mit Ziegenkäse und Speck im Ofen zubereitet. Ich mochte es nie, weil es wirklich fettig ist und einen sehr dominanten Geschmack von Ziegenkäse hat. Und damit endete meine Polenta-Reise für eine Weile.

Seit einigen Jahren ernähre ich mich nun vegan. Und und obwohl ich in dieser Zeit viele ungarische Gerichte veganisiert habe (hier zum Beispiel mein Favorit: Blumenkohlauflauf), dachte ich nie daran, den Polenta-Auflauf noch einmal zu probieren.

Bis zur letzten Woche: Ich kaufte eine Packung Polenta im Supermarkt. Eigentlich wollte ich damit kein salziges Gericht zubereiten, sondern mein Lieblingsfrühstück Grießpudding etwas aufpeppen. Ich dachte daran, den Dinkelgrieß durch Mais zu ersetzen, um das Gericht damit glutenfrei zu machen. Hat aber leider nicht so gut geklappt.Die Konsistenz hat mir nicht gefallen und es hat mir auch schlechter geschmeckt.

Aber jetzt hatte ich noch eine halbe Packung Polenta übrig. Ich mag es nicht, Lebensmittel zu verschwenden. Lange Zeit war ich Teil von Foodsharing und habe Hunderte Kilo Lebensmittel gerettet, welche die Supermärkte sonst weggeworfen hätten. Mit dieser vergangenheit war es für mich keine Option, die Polenta wegzuwerfen..

Ich erinnerte mich an dieses Gericht aus Ungarn und überlegte mir, daraus eine gesunde, ölfreie Alternative zu machen. Und diesesmal hat es geklappt. Es ist so lecker geworden: Dieses weich-würzige Polenta-Püree, mit leckerem Gemüse und einer cremigen Cashews-Sauce, war ein großer Erfolg in unserer Familie.

Hier also das Rezept für dich:

Zutaten:

250 g Polenta

3 Karotten

1 Brokkoli

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

250 g Champignons

250 g Räuchertofu

100 g Cashewkerne

300 ml Sojamilch

Sojasauce

2 Löffel Bierhefe


Gewürze: Salz, Pfeffer, geräucherter Paprika, süßer Paprika, Curry, Garam Masala

1. Ich weiche die Cashewkerne in warmem Wasser ein und heize den Ofen auf 200 Grad vor.

2. Ich mache eine Marinade für den Räuchertofu. Dafür mische ich 2 Esslöffel Sojasauce, 2 Esslöffel Senf, 2 Esslöffel Agavendicksaft und 1 Teelöffel Räucherpaprika. Dann schneide ich den Tofu in Würfel und hop, können sie in die Marinade springen.


3. Nun koche ich die Polenta. Zuerst koche ich Wasser und mache es mit Salz, Pfeffer, Curry, Garam Masala und süßem Paprika schön würzig. Dann gebe ich die Polenta dazu und koche sie unter ständigem Rühren. Wenn es fertig ist, stelle ich den Top abgedeckt zur Seite.

4. Jetzt ist das Gemüse an der Reihe. Ich schneide die Zwiebel und den Knoblauch, den Brokkoli, Karotten und Pilze.
In einem Topf erhitze ich zwei Esslöffel Sojasoße und beginne die Zwiebel und den Knoblauch darin zu braten. Ich würze es mit Salz, Pfeffer und etwas Curry. Wenn sie ein bisschen gebraten sind, füge ich die Karotten und Pilze hinzu. Nach ein paar Minuten kommt auch noch der Brokkoli hinzu. Bei Bedarf gebe ich etwas Wasser oder Gemüsebrühe dazu.


5. Dann bereite ich den Tofu zu. In einer Pfanne erhitze ich zwei Esslöffel Sojasauce, füge den Tofu hinzu und lasse ihn braten, bis er braun wird.

6. Für die Cashewcreme wasche ich die Cashewkerne und mische sie im Turbomixer mit der Sojamilch, 2 EL Bierhefe, Salz und Pfeffer zu einer cremigen Konsistenz.


7. Jetzt ist es Zeit, den Auflauf zusammenzustellen. Ich schichte die Polenta, das Gemüse und den Tofu in eine Auflaufform und gieße die cremige Cashewsoße darüber. Dann gehen sie erstmal für 20 Minuten in den Ofen. Der Auflauf ist fertig, wenn die Oberseite schön goldbraun gebacken ist. Dafür muss der Auflauf vielleicht auch 5 Minuten länger im ofen bleiben. Schau einfach regelmäßig nach und nehme ihn heraus, wenn es dir am besten gefällt.


Ich hoffe, du genießt dieses Gericht genauso wie ich und meine Familie. Sag mir gerne, wie es dir geschmeckt hat.

Ich wünsche dir schöne Weihnachtsfeiertage!

Umarmungen,

Zoé

Share this post at :

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Möchtest du Sonderangebote bekommen und immer auf den neusten Stand bleiben? Dann trage dich für den Newsletter ein!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner